Herzlich Willkommen...

Alpha Kurs startet am 14.01.2018

Herzliche Einladung zum Alpha Kurs ab dem 14.01.2018

 

Alpha 2018 

 

Liebe Geschwister, liebe Freunde, liebe Fremde und liebe Neugierige! 
 
Warum bin ich hier? Hat das Leben mehr zu bieten? Wie führt uns Gott und heilt er heute noch? Welchen Stellenwert haben Kirche und Gemeinde? Um diese und andere
Fragen geht es bei ALPHA, einer Art Volkshochschulkurs für den christlichen Glauben. An rund zehn interaktiven Treffen können Sie den Glauben erforschen und dabei zählt jede Meinung.
 
Zum Auftakt wird es am 14.01.2018 einen Alphagottesdienst geben, in dem unter anderem die erste Episode der neuen Alpha-Filmserie zu sehen sein wird. Am Di., 16.01.2018, 19:00 Uhr, starten die wöchentlichen Alphaabende, die immer mit einem gemeinsamen Essen und Zeit für Gespräche im café cross beginnen.
 
Im Anschluss schauen sich alle Teilnehmer gemeinsam eine weitere Episode der neu verfilmten Alpha-Vorträge an, um dann in geeigneten Gruppen miteinander zu reden, Fragen, Gedanken oder Zweifel zu teilen und sich auf Augenhöhe auszutauschen. 
Der Alphakurs endet am Dienstag, dem 27. März 2018. 
 
Weitere Informationen über die Alpha-Kurse finden sie im Internet unter
 
 
Für eine gute Planung ist es hilfreich, wenn sie sich als Teilnehmer rechtzeitig, spätestens am 16.01.2018, dem ersten Alpha-Abend, anmelden. Zu unseren Gottesdiensten Ende Dezember wird es Einladungskarten und Anmeldungsflyer für ALPHA geben. Sie können sich aber auch ganz formlos per Mail gleich hier anmelden bei alpha@feg-dillenburg.de. Nutzen sie hierzu eine der genannten Möglichkeiten. 
 
Alpha ist spannend, Alpha wird Sie erstaunen – sind sie dabei?
 
“Eine besondere Möglichkeit, Lebensveränderung mitzuerleben.” Günter (66 J., Mitarbeiter)
 
“Der Alphakurs hat noch lange bei uns nachgewirkt und wir erinnern uns heute noch gern daran - an die erlebte Gastfreundschalft und Offenheit, die ehrlichen Gespräche und guten Vorträge. Ein Wegweiser für unser Glaubensleben!” Regina (57 J., Teilnehmerin)
 
“Bei Alpha bin auch ich immer wieder herausgefordert, über meinen Glauben nachzudenken – schnelle einfache Antworten gibt es hier nicht.” Christina (50 J., Mitarbeiterin)