KiGo-News

KiGo-News

Infos zur Aktion „Geschenke für Flüchtlingskinder“

Wunschzettel für unsere Gemeindekinder gibt es dieses Jahr keine. Aber jeder, der möchte, kann trotzdem ein Kind beschenken. Und zwar beschenken wir diesmal Kinder aus Flüchtlingsfamilien in unserer Gegend. Unsere Partner für dieses Projekt sind die Kinderbetreuung der internationalen Kairos-Gemeinde in Haiger, Kairos Kids, und ein Lernhilfeprojekt der Caritas in Dillenburg.

Wie läuft das ab? Ähnlich wie bei der bekannten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ kann man ein Päckchen im Wert von etwa 10 € für ein Kind packen, von dem man zwar nicht Name und Adresse kennt, aber das ungefähre Alter und ob es sich um ein Mädchen oder einen Jungen handelt. Gerne kannst du auch mehrere Kinder, z.B. die Geschwister einer Familie, beschenken. Wenn du selber Kinder hast, dann beziehe sie doch in das Aussuchen des Geschenkes mit ein. Das ist eine gute Gelegenheit, ihnen zu vermitteln, dass man auch selber Freude bekommt, wenn man anderen, denen es nicht so gut geht, eine Freude bereitet.

Wenn du bei dieser Aktion gerne mitmachen möchtest, melde dich per Mail oder Telefon im Gemeindebüro dafür an. Dann bekommst du, je nach Wunsch, ein oder mehrere Kinder zum Beschenken zugeteilt. Außerdem bekommst du auch alle weiteren Infos, z.B. was man in das Päckchen hinein tun kann und was besser nicht, wie das mit der Übergabe der Päckchen läuft usw. Absoluter Anmeldeschluss ist der 3. Advent, also in 2 Wochen. Aber das ist dann schon sehr knapp, besser ist, du meldest dich gleich in der kommenden Woche an, dann kannst du noch in Ruhe das Geschenk aussuchen.

Infos zu „Gruß an die Gemeindekinder“

Auch wenn unsere Gemeindekinder diesmal keine Wunschzettel abgeben können, so sollen sie doch eine kleine Aufmerksamkeit bekommen, die ihnen zeigt: wir denken an dich, auch wenn du vielleicht wegen Corona schon lange nicht mehr in der Gemeinde warst.

Wir wollen dafür weihnachtliche Gruß-Tüten packen. Mittlerweile haben wir genügend Helfer dafür beisammen, die mithelfen beim Plätzchen backen, einkaufen, beim Zusammenstellen der Tüten oder beim Verteilen.

Du kannst aber gerne die Grußtüten-Aktion finanziell unterstützen und so dazu beitragen, die Unkosten zu decken. Eine Spende kannst du sonntags im Kindergottesdienst abgeben oder auch überweisen (Stichwort: Kindertüten).

Natürlich kannst du auch bei beiden Projekten mitmachen, also sowohl einem Flüchtlingskind etwas schenken als auch die Aktion für die Gemeindekinder unterstützen.